Rügenwalder-Mühle-Chef: „Die Politik übersieht den Einfluss der Ernährung auf den Klimawandel“

Rügenwalder-Mühle-Chef: „Die Politik übersieht den Einfluss der Ernährung auf den Klimawandel“:

“Ersetzen wir nur die Hälfte an Fleisch-, Milch- und Eiprodukten, die in der EU jährlich auf unseren Tellern landen, durch pflanzliche Alternativen, so lassen sich unglaubliche 196 Millionen Tonnen CO2-Emissionen einsparen. Diese Einsparungen sind rund 245-fach so hoch wie jene, die durch die von der Regierung angepeilten eine Million E-Autos erzielt würden.”

Dieser Wurstproduzent passt sein Sortiment an, weil erkannt wurde, dass Fleischkonsum nicht mehr zeitgemäß ist. Mit ihrem Wissen aus der Vergangenheit können sie aus Weizen-, Soja- oder Erbsenprotein Produkte herstellen, die schmecken.

(In dem Artikel geht es um die positiven Auswirkungen tierfreier Ernährung auf das Klima. Natürlich sollte man sich ausgewogen mit viel frischem Gemüse ernähren wenn es gesund sein soll – wer sich als Veganer hauptsächlich von solchen Fertigprodukten ernährt, tut zwar ein Stück weit was gutes für Umwelt und Tiere, lebt aber nicht unbedingt gesund. Als Ergänzung finde ich vegane Grillwürste und ähnliches aber eine super Sache.)

via Tumblr https://ift.tt/2LBeDFE

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s